„Go live” für digitales TransNet

Auf dem Weg zu einem einfachen Zugang zum System Schiene bietet die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) nach SmartLINK nun die nächste digitale Lösung. Ab sofort stehen alle Netzwerk TransFER Verbindungen sowie Kombinationen von und zu sämtlichen Häfen, Wirtschafts- und Industriezentren auf einer digitalen Landkarte zur Verfügung.

Unter dem Motto „TransNET, let’s play!“ können diese erkundet und neue Routen erstellt werden. Zur Auswahl stehen neben allen TransFER Verbindungen und deren Kombinationsmöglichkeiten, auch alle verfügbaren Lagerstandorte, Terminals und Häfen am eurasischen Kontinent. Sollte die Wunschverbindung nicht abgedeckt sein, erstellt die RCG eine individuelle TransFER-Lösung.

Mit der Verfügbarkeit in neun Sprachen und der intuitiven Bedienung des TransNET soll die digitale Landkarte der ÖBB Rail Cargo Group neue Maßstäbe am europäischen Güterverkehrsmarkt setzen. Nutzer haben dabei die Wahl über drei Möglichkeiten ihre Wunschverbindung zu finden.

Mit über 50 Netzwerk und zahlreichen individuellen TransFER Verbindungen transportiert die ÖBB Rail Cargo Group Waren am gesamten eurasischen Kontinent. Die Transporteinheiten variieren dabei von ganzen Wagenladungen über intermodale Transporte bis hin zu individuellen Gesamtlösungen. Je nach Abfahrt- beziehungsweise Zielort können speditionelle Zusatzleistungen wie Umschlag, Lagerlogistik oder Zollservice gebucht werden. Die RCG kümmert sich dabei um jedes Detail – von der ersten bis zur letzten Meile.