Logistikhelden – „Berufsbild alles andere als trivial“

Foto: Dachser Austria GmbH

Mehmet Yüksel kam vor rund 12 Jahren als Frächter und Lkw-Fahrer zu Dachser. Mit „väterlichen Rat“ unterstützt er heute Jugendliche bei der Berufswahl zum Berufskraftfahrer.

Seine berufliche Laufbahn bei Dachser begann der heute 46-Jährige im Sommer 2010 in der Nahverkehrsdisposition der Wiener Niederlassung. Als offener und interessierter Mensch, dachte er nicht lange über das damalige Angebot, die Seiten zu wechseln, nach. Zuvor war der gelernte Berufskraftfahrer rund 20 Jahre für verschiedene Branchen auf Österreichs Straßen unterwegs. Er kennt das Geschäft gewissermaßen von der Pike auf. Bereits ein Jahr nach seinem Eintritt wurde der Klosterneuburger dank seines außerordentlichen Gespürs für die Bedürfnisse der Fahrer Fahrertrainer.

In dieser neugeschaffenen Funktion war Yüksel für die Fahrergemeinschaft in allen Belangen ein wichtiger Ansprechpartner. Hauptaugenmerk lag dabei auf der Qualitätssicherung und der partnerschaftlichen Gleichstellung in der Zusammenarbeit. Angesichts seiner hohen fachlichen und sozialen Kompetenzen wurden ihm binnen kurzer Zeit weitere Verantwortlichkeiten wie jene des Gefahrgutbeauftragten übertragen.

Interkulturelles Miteinander

Seit einem Jahr ist Mehmet Yüksel Fuhrparkmanager am Standort Himberg. Da mittlerweile ein großer Teil des Tagesgeschäfts per Mail und Telefon abgewickelt wird, ist der direkte Kontakt zu den Unternehmern und Fahrern extrem wichtig. Denn gerade hier kommen Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten zusammen und niemand gibt seine kulturelle Prägung an der Eingangstür ab. Die Basis für ein kollegiales Miteinander ist daher ein wichtiger Teil seiner Arbeit.

Neben seinen Aufgaben als Fuhrparkmanager verantwortet Yüksel zusätzlich die Lehrausbildung der Berufskraftfahrer, welche letztes Jahr in Österreich startete. Damit setzt Dachser ein Zeichen gegen den Fahrermangel.

Persönliches Wachstum

Seine Rolle umfasst heute drei Elemente: Er ist sowohl Ausbilder als auch Gestalter aller Nahtstellen in der Prozesskette der Fahrer im Zusammenwirken mit den Teams, als auch Begleiter in der Professionalisierung und später sogar in eine mögliche Selbständigkeit. Den Berufskraftfahrer erwarten heute verantwortungsvolle Aufgaben: Er braucht eine hohe Technikaffinität, muss beim Beladen und beim Transport wirtschaftlich handeln, beim Handling und dem Transport mit den ihm anvertrauten Waren absolut zuverlässig umgehen und Kunden und Partnern gegenüber freundlich sein. Die Anforderungen an das Berufsbild sind alles andere als trivial. Das stellte auch Yüksel vor neue Herausforderungen. Er kümmert sich um alle operativen Belange, schult und berät bei Fragen. „Der Berufskraftfahrer ist nicht der romantisch verklärte ‚King oft he road‘, der mit seinem Lkw die Welt bereist“, so sein persönliches Resümee. Ganz praktisch und zielgerichtet wird er dabei von Günter Hirschbeck, Geschäftsführer Österreich, unterstützt.

Im Rahmen des Dachser Career Management fördert das Familienunternehmen durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen die besonderen Begabungen seiner Fach- und Führungskräfte. Das erlebt Fuhrparkmanager Mehmet Yüksel seit vielen Jahren hautnah im Logistikzentrum Wien und gestaltet so seine Zukunft selbst.

Vor ein paar Jahren hatte sich auch sein Sohn für die Lehrausbildung zum Speditionskaufmann bei Dachser qualifiziert und diese vergangenen Sommer positiv abgeschlossen. Auch er hat nun alle Möglichkeiten einer Logistikkarriere bei Dachser in Österreich aber auch innerhalb des gesamten Netzwerkes des Unternehmens.

ZITAT: „Möglichkeiten des persönlichen und beruflichen Wachsens bedeuten für mich, meine Zukunft selbst zu gestalten.“, Mehmet Yüksel (rechts im Bild), Fuhrparkmanager und Ausbildungsleiter, Dachser Austria, in Himberg.